Liboriusschule

LWL Förderschule

Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung mit angegliederter Schule für Kranke
Die SchülerInnen der neuen E-Klasse

Einschulungsfeier 1. September 2010

Mit kleinen Szenen und einem Tanz der Klassen 2-4 wurden die neuen SchülerInnen im Rahmen des Einschulungsgottesdienstes in feierlicher Atmosphäre in der Turnhalle begrüßt.

Es folgen einige Bilder der Schulfeier.

 

⇑ Zum Seitenanfang

Zweites Ehemaligentreffen an der Liboriusschule

Am 18. September war es zum zweiten Mal so weit. Alle ehemaligen Schülerinnen, Schüler und Mitarbeiter waren zu einem Wiedersehensfest eingeladen.

Viele sind der Einladung gefolgt und haben so zu großer Wiedersehensfreude beigetragen.

Nach einem Auftakt durch die Schulband, gab es Gelegenheit zum Austausch über alte Zeiten bei Kaffee und Kuchen oder auch Pommes und Würstchen.

Es gab Führungen durch die "alte" Schule, wobei die Räumlichkeiten so manche Erinnerung wach gerufen haben.

Nicht schlecht gestaunt haben die Ehemaligen über die Veränderungen in den letzten Jahren in baulicher und gestalterischer Hinsicht.

Die Stimmung war gut  - das zeigen auch die folgenden Fotos

⇑ Zum Seitenanfang

Anderen eine Freude machen

Im Dezember 2010 hat die SV der Liboriusschule erneut die Spendenaktion der Paderborner Tafel unterstützt.
Die Schüler haben in der Vorweihnachtszeit Schuhkartons gesammelt und mit Geschenkpapier beklebt. In diese Kartons wurden dann alle in der Schule gesammelten Lebensmittel gefüllt.
Dann begann die "schwere" Arbeit. Über 30 voll gepackte Kartons mussten in den Schulbulli gebracht werden, das ging natürlich nur mit vereinten Kräften. Alle SV-Schüler haben trotz starken Schneesturms die Kartons getragen und im Bulli verstaut. Dann ging es endlich zur Paderborner Tafel. Dort konnten wir unsere Spenden abgeben und gesehen, dass auch andere Schulen und Menschen in Paderborn diese Aktion unterstützen.
Wir freuen uns schon auf die nächste Sammelaktion im Dezember 2011.
 

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Jahr 2011 wünschen wir allen Besuchern unserer Homepage.

⇑ Zum Seitenanfang

Unser Weihnachtsgruß für 2010

 

Wenn's schneit

Wenn's schneit, wenn's schneit

ist Weihnacht nicht mehr weit.

Dann geht der alte Nikolaus

mit seinem Sack von Haus zu Haus.

 

Wenn's schneit, wenn's schneit

ist Weihnacht nicht mehr weit.

Dann kann man durch die Straßen geh'n

und all die schönen Sachen seh'n.

 

Wenn's schneit, wenns schneit

ist Weihnacht nicht mehr weit.

Dann riecht es, ach, so wundersam

nach Äpfeln und nach Marzipan.

 

⇑ Zum Seitenanfang

Die Band

Aktionstag des Reisebüros YAT-Reisen

Den ersten öffentlichen Auftritt im Schuljahr 10-11 hatte die Band am 27.03.2011 bei Aktionstag von YAT Reisen.

Die Vorbereitungen an dem Tag begannen um 10:00, denn das gesamte Instumentarium musste

Tanz auf dem Vulkan

Weiberfastnacht wird bei uns richtig gefeiert !!!

Das Programm wurde von vielen Klassen gemeinsam gestaltet.

Da gab es kleine Sketche, einen Tanz auf dem Vulkan, einen orientalischen Tanz  und eine Samba-Gruppe, die auf selbst gebauten Instrumenten aufspielte.

Die Stimmung war super!  - wie man sieht.....

Am 3. März haben sich alle Klassen in der Turnhalle getroffen, um den Weiberfastnacht-Tag gemeinsam zu beginnen.

HASI-HASI-PALAU !!!

⇑ Zum Seitenanfang

Samba life

Der Samba-Auftritt

Karneval 2011     Die Klassen 9 und 10 haben sich im Musikunterricht mit dem Thema "Teufelsgeige" beschäftigt. Das Thema hat uns so begeistert, dass wir selber angefangen haben welche zu bauen. wir haben fleißig Gegenstände aus Metall oder anderen Materialien gesammelt, um daraus Teufelsgeigen zu bauen. Jeden Donnerstag haben wir getüftelt und geschraubt. Bis die Teufelsgeigen fertig waren, vergingen einige Wochen. Wir haben uns überlegt eine Karnevalsaufführung zu machen. Mit den Teufelsgeigen waren wir dann eine Samba-Gruppe.

⇑ Zum Seitenanfang

Anne Steinwart liest aus ihren Büchern vor

Dank  dem Engagement von Frau Linnemann konnten wir Anne Steinwart life an unserer Schule erleben.

In der neuen Bibliothek der Schule haben sich Schüler der Primarstufe und Mittelstufe versammelt, um Frau Steinwart zu lauschen.

Mit ihren Erzählungen und kleinen Versen hat sie im Nu die kleinen und großen Zuhörer in ihren Bann gezogen. Die Bilder sprechen da für sich.

Im Anschluss an die Lesung gab es noch die Gelegenheit sich das eine oder andere Buch zu kaufen und dort eine persönlich Widmung eintragen zu lassen.

Danke; für die sehr unterhaltsame Stunde, Anne Steinwart !

 

Tanztreff mit einem Plakat von der Klasse 5a

22. Tanztreff

Fünf Schulen begeisterten die Zuschauer beim Tanztreff in unserer Schule….   Zum 22.Mal fand der Tanztreff statt. Am 22. Juni trafen sich tanzfreudige Schülerinnen und Schüler boten den zahlreichen Zuschauern ein abwechslungsreiches Programm. Von der Grundschule aus Marienloh kamen die „tanzenden Moorhexen“ aus der Klasse 1a und die Klasse 3b präsentierte einen Gambol Jump. Die Schülerinnen der Liboriusschule Jasmin und Tina sorgten nicht nur mit ihrem Überraschungstanz für Spannung, sondern zeigten ihre Kreativität, gemeinsam mit der Tanz AG, auch beim Tanz auf dem Vulkan…… Die Domschule präsentierte Tänze zu aktuellen Liedern wie“ Monsta“ und zu Klassikern von Michael Jackson. Für begeisternde Zuschauerblicke sorgte die Akrobatik AG des Pelizaeus Gymnasiums. Die Tanzgruppe der Hermann-Schmidt-Schule bewies nicht nur Spontanität durch ihre Programmumstellung, sondern zeigte ihr Können mit einem Rap-Huhn Tanz. Umrahmt wurde die Veranstaltung durch fetzige Darbietungen der Schulband der Liboriusschule, bei der natürlich der Spaghetti Song nicht fehlen durfte…… Ein besonderer Dank geht an Bettina Kees-Schuto und Munke Flügel-Diekhans die hauptverantwortlich dieses Treffen organisiert haben.  

⇑ Zum Seitenanfang

Der Entwurf des neuen Snoezelenraumes

Herzlichen Dank dem Rotary-Club

Der  SNOEZELEN – Raum, wird nach der umfangreichen und professionellen Neugestaltung gern und regelmäßig von Schülern jeden Alters genutzt. In einer sehr gut koordinierten Aktion wurde der Snoezelraum in den Osterferien vom Landschaftsverband grundsaniert. Die alte Decke wurde erneuert und ein neuer Deckenlifter raumdeckend befestigt. Der Fußboden wurde erneuert, die Elektrik nach einem ausgekügelten Plan der Firma Riedel unsichtbar verlegt und die Wände frisch gestrichten. Dann konnte die Firma Riedel ihren Plan umsetzen und diese schönen und praktischen Bauteile im Raum installieren. Und die folgenden Bilder zeigen das Ergebnis..... SNOEZELEN – Was ist das? holländisch: doezel (dösen) + snuffelen (schnuppern) ursprünglich ein Konzept für schwerstmehrfachbehinderte Kinder ist heute fester Bestandteil ganzheitlicher Förder- und Therapiekonzepte für Menschen aller Entwicklungsstufen in  den unterschiedlichsten Einrichtungen. Die vielfältige und positive Wirkungsweise ergibt sich aus der Kombination von Ruhe und Wohlbefinden einerseits, andererseits kann durch eine Anregung und Reizung aller Sinne eine gezielte Förderung stattfinden. In einer angenehmen Atmosphäre, die Geborgenheit vermittelt und körperliche und seelische Entspannung ermöglicht, wird die sensitive Wahrnehmung angeregt. Durch farbige Lichtspiele, Klänge und Musik, die man hören und erspüren kann (Klangwasserbett), durch Vibrationen und unterschiedliche Aromen werden individuelle Sinnesempfindungen ausgelöst. Unsere SchülerInnen erfahren hier eine multisensorische Reizeinwirkung, die ein entspanntes, individuell abgestimmtes Lernen ohne Überreizung ermöglicht.

⇑ Zum Seitenanfang

Kl.11b umwickelt Bäume wie Kusama

Unser Schulhof als „Raum für Kunst“

Im Kunstunterricht haben wir die japanische Künstlerin YaYoi Kusama kennen gelernt. Sie ist an Halluzinationen erkrankt. Sah immer Punkte und bekam Angst, sich in ihnen aufzulösen, daraus entwickelte sie ihre Kunstrichtung. Als besonderes Markenzeichen malt sie farbige Punkte auf Leinwänden, Skulpturen und Menschen. Wir, die Klasse 11b haben zum Abschluss dieses Kunstprojektes und unserer Schulzeit Bäume auf dem Schulhof mit gepunktetem und gestreiftem Stoff umwickelt.  Ilja

⇑ Zum Seitenanfang