Liboriusschule

LWL Förderschule

Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung

Pflege im Schulalltag der Liboriusschule

Das Pflegeteam der Liboriusschule setzt sich aus zwei Krankenschwestern, einer Kinderkrankenschwester sowie zwei Kinderpflegerinnen zusammen.
Alle Mitarbeiter*innen des pflegerischen Dienstes verfügen über langjährige Erfahrung innerhalb des Förderschulbereiches.
Unterstützt wird unser Team durch zwei Heilerziehungspfleger*innen im Anerkennungsjahr und fünf junge Männer und Frauen, die bei uns ein freiwilliges soziales Jahr leisten.
Der Grundsatz unserer Arbeit ist es, alle Schüler*innen bestmöglich unter Beachtung ihrer Kultur, Religion und Weltanschauung zu pflegen und sie in ihrer Selbstständigkeit, gemessen an ihren Möglichkeiten, zu fördern.

Das Team des pflegerischen Dienstes der Liboriusschule

Die Teilnahme am Unterricht und am schulischen Leben ist für Schüler*innen mit körperlichen Einschränkungen und chronischen Erkrankungen oft nur unter erschwerten Bedingungen möglich. Häufig sind im Laufe des Schulalltags pflegerische und/ oder medizinische Maßnahmen erforderlich, die ausschließlich von examinierten Pflegekräften geleistet werden dürfen.
Wir arbeiten nach den Hygiene- und Pflegestandards des Landschaftsverband Westfalen-Lippe, die in allen Förderschulen mit den Schwerpunkten körperliche und motorische Entwicklung, sowie dem Förderschwerpunkt Sehen Gültigkeit haben.

Pflegestandards (Download)

Pflegestandards.pdf

Um den individuellen Bedürfnissen jedes/r einzelnen Schüler*in gerecht zu werden, findet eine enge, interdisziplinäre Zusammenarbeit zwischen Pflegekräften, Therapeuten*innen und Pädagogen*innen statt, um eine bestmögliche Förderung zu erreichen.


Im Sinne eines ganzheitlichen Konzeptes bieten wir eine umfassende Pflege und begleiten die Schüler*innen auch während des Unterrichts.

Zu unseren pflegerischen Aufgaben und Angeboten der Grund-, Förder- und Behandlungspflege gehören:

  • Unterstützung während des Unterrichts
  • Hilfe oder Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme
  • Unterstützung bei der Durchführung von Toilettengängen
  • Aktivierende Pflege und Förderangebote zur Selbstständigkeit
  • Unterstützung und Einhaltung einer krankheitsspezifischen Lagerung
  • Unterstützung bei schulischen Aktivitäten, wie Schwimmen, Sport, Teilnahme an AGs
  • Sondieren
  • Medikamentengabe und Dokumentation
  • Inhalation
  • Katheterisieren
  • Erste Hilfe bei Unfällen, Krampfanfällen und anderen Notfallsituationen
  • Beratung in den verschieden medizinischen Bereichen für Erziehungs-berechtigte und Kollegen*innen (Lehrer*Innen, Therapeuten*innen e.c.)

 

Um die Behandlungspflegen durchzuführen, benötigen wir eine aktuelle, ärztliche Verordnung. Ein entsprechendes Formular finden Sie bei den Downloads unter diesem Textabschnitt. Das entsprechende Formular muss vom Kinderarzt/ der Kinderärztin ausgefüllt und unterschrieben werden. Bitte denken Sie auch an Ihre Anschrift und Unterschrift als Erziehungsberechtigte/r.

 

Als Download finden Sie folgende Formulare:

Einverständniserklärung Versorgung Katheter.pdf

Informationsschreiben zur Sondenernährung an Ärzte.pdf

Sondierung Einverständniserklärung der Eltern.pdf

Verabreichung von Medikamenten.pdf

Verordnung Verabreichung von Insulin.pdf

Verordnung von Inhalation.pdf

Leiterin des Pflegerischen Dienstes

Frau Renate Hartmann

Steubenstraße 20

33100 Paderborn

 

Tel.: 05251 / 50016-41

Fax: 05851 / 50016-55

E-Mail: renate.hartmann@lwl.org